Neujahrsgruß 2017 von Präsident Stefan Hügen

723

Liebe Scheibenschützen, liebe Jungscheibenschützen, liebe Tellschützen,

wie die Zeit vergeht. Irgendwie kommt es mir so vor, als hätte ich gerade erst den Neujahrsgruß 2015 geschrieben und nun muss ich feststellen, dass doch auch das Jahr 2016 schon wieder vorbei ist.  …und doch ist auch in der Scheibenschützenfamilie in den letzten zwölf Monaten wieder eine Menge passiert.
Ich hoffe, Ihr hattet alle ein friedliches Weihnachtsfest und seid gut ins neue Jahr gekommen.

Bei der Jahreshauptversammlung 2016 hat es mich persönlich sehr gefreut, dass wir wieder einmal eine gute Kassenlage aufweisen konnten und finanziell somit auch mal die eine oder andere Veranstaltung im Jahr 2016 etwas großzügiger unterstützen konnten.
Am Hoferhof mussten keine großen Investitionen getätigt werden, obwohl wir ein neues Kühlhaus erhalten haben und Teile des Luftgewehrschießstandes erneuert werden mussten.
Grundstein für ein tolles Schützenjahr war dann aber natürlich unser Königsvogelschießen am 23. April. Nach einem spannenden Schießen hieß unser neuer König Ralf Rütter.
Vielen Dank an Ralf und Michaela, Ihr ward beim Schützenfest ein tolles Königspaar. Ein herzliches Dankeschön an die Minister Marc Eberts mit Natascha und an Michael Groß mit Petra. Ihr habt in diesem Jahr die Familie in den Vordergrund gestellt. Das war natürlich auch Thema auf euren Orden und ansonsten wurde auch alles zusammen mit euren sechs Kindern durchgezogen und keine Feier ausgelassen. Eben Familie. Es war ein tolles Schützenfest mit Euch an der Spitze, welches dann mit dem Winterfest seinen festlichen Höhepunkt fand. Ein Dankeschön gilt dafür besonders Dette und Denis, die den festlich geschmückten Saal bei Schmitz Mönk wieder einmal so richtig in Szene setzten.

Bei den Jungschützen wurde Stefan Chelminski König. Auch hier waren schnell Minister gefunden. Es sollten die Freunde Alex Schröder und Domenik Lindlau sein. Auch Ihr habt uns beim Schützenfest viel Freude bereitet. Vielen Dank für Euren Einsatz.

Bei den Tellschützen gab es natürlich auch einen spannenden Wettkampf.
Am Ende des Schießens hieß unser neuer Tellschützenkönig 2016/17, Daniel Schröder. Auch er hatte schnell seine Minister. Zum einen natürlich seinen Bruder Marcel und zum anderen seinen Freund Jan Fricke. Danke an dieser Stelle auch nochmal an den Tellschützenbetreuer, wie könnte es anders sein, der Vater vom Tellschützenkönig, Michael Schröder, sowie an seinen Stellvertreter Patrick Fricke für den Einsatz, die Flöhe immer zusammenzuhalten. Keine leichte Aufgabe.

Am Schützenfestdienstag wurde der Bruderschaftskönig Axel Hebmüller von Willi Keller abgelöst. Seine Minister, Lars Rosenkranz und Patrick Keller werden ihm im Schützenjahr 2016/2017 zur Seite stehen.

Ein weiterer Höhepunkt, war natürlich am Schützenfestdienstag das Königsvogelschießen der Jungschützen auf dem Kirmesplatz. Hier konnte sich nach einem spannenden Schießen Patrick Scholz durchsetzen und den Holzvogel von der Stange holen. Seine beiden Minister sind beim Schützenfest 2017 seine Freunde Christian Hügen und Henri Sandt.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim diesjährigen Schützenfest und genießt die Zeit.

Leider verstarb am 25.08.2016 unser Ehrenmitglied Karl-Heinz Buschmamm im Alter von 90 Jahren. Er war 42 Jahre Mitglied der Gesellschaft, im Jahr 86/87 Bruderschaftskönig und somit im Jahr 87/88 Scheibenschützenkönig. Wir werden ihn in guter Erinnerung behalten.

Zu bedauern ist, dass uns zum 31.12.2016 unser langjähriges Mitglied Thomas Bierholz sowie der Jungscheibenschütze Malte Schmitter verlassen haben. Wir wünschen den Ausgeschiedenen alles Gute für die Zukunft und würden uns sehr freuen, wenn Sie irgendwann einmal wieder den Weg zu uns zurück finden würden.

Wir können uns aber auch wieder über neue Mitglieder bei den Scheibenschützen freuen. So haben wir bei der letzten Jahreshauptversammlung am 11.03.2016 Louis Fricke bei den Tellschützen, Dominic Lindlau in den Reihen der Jungscheibenschützen sowie Werner Lietz und Guido Schaffer bei den Altschützen aufgenommen.

Und jetzt komme ich noch einmal auf den Ersten Satz dieses Briefes zurück, wo ich schrieb, „wie die Zeit vergeht“. Ja, ich wurde von Euch am 14. Februar 2004 zum Präsidenten der Scheibenschützen gewählt und somit vor genau 13 Jahren. „Wie die Zeit vergeht“.

Wie die meisten von Euch ja schon gehört haben, habe ich dem Vorstand im November mitgeteilt, dass ich bei der nächsten Wahl zum Präsidenten nicht mehr zur Verfügung stehe. Nach meinen Krankheiten in den letzten Jahren ist der Punkt gekommen, an dem ich meine Freizeit etwas anders gestalten möchte und würde jetzt gerne den Weg frei machen für einen neuen Häuptling mit frischem Elan und neuen Ideen. All die Jahre war ich gerne Euer Präsident, hab die Zeit sehr genossen und doch freue ich mich jetzt einfach, mal wieder in der Reihe mitzulaufen. Gerne werde ich, wenn es gewünscht wird, den neu gewählten Präsidenten unterstützen und wenn am Hoferhof oder beim Schützenfest angepackt werden muss, bin ich natürlich weiterhin dabei. Ich freue mich auf einen neuen Zeitabschnitt in Euren Reihen. Danke an dieser Stelle an alle Vorstandskollegen, aber auch an alle anderen Scheibenschützen und natürlich, besonderen Dank an die Frauen der Gesellschaft für eure Unterstützung in all den Jahren.

Auch der SSG-Veranstaltungskalender ist in diesem Jahr wieder rechtzeitig fertig geworden und wird somit  schon in dieser Post mitgeliefert.

Ich bitte alle sich die Termine aus dem beigefügten Veranstaltungskalender in den eigenen Kalender zu übertragen.

Wie Ihr dem Kalender entnehmen könnt, geht es gleich im Januar mit folgendem Termin los:

 

                            JHV Bruderschaft, Sonntag, den 22. Januar 2017

Die Einladung zur JHV der Bruderschaft ist diesem Brief beigefügt

(auf der Rückseite des Veranstaltungskalenders)

 

Euch allen und Euren Familien wünsche ich einen guten Start in ein schönes, gesundes, erfolgreiches  Jahr 2017, das uns hoffentlich  wieder einige gemeinsame freudige Momente bescheren möge.

Es grüßt Euch

mit einem kräftigen „Gut Schuss“

Euer Stefan Hügen